Personalentwicklung Coaching Supervision
Personalentwicklung          Coaching     Supervision 

Supervision für Einzelne, Gruppen und Teams

Im Mittelpunkt einer Einzelsupervision stehen Sie als Person mit Ihren fachlichen, kommunikativen und sozialen Möglichkeiten, mit Ihrer individuellen Frage, die Sie einer Lösung zuführen wollen.

 

In einer Gruppensupervision bearbeiten alle Teilnehmenden eines oder unterschiedlicher Arbeitsfelder ihre verabredete Themen, wie z.B. die berufliche Rolle, den Umgang mit Vorgesetzten, Kolleginnen und Kollegenen und/oder aktuelle Konflikte.

 

Teammitglieder nutzen die Teamsupervision zum Klären ihrer Aufgaben und Rollen, zum Aushandeln einer effektiven Arbeitsstruktur, zum Verbessern ihrer Kommunikationskultur.

Mein Blick ist von außen auf die Person

im Umgang mit sich selbst

mit Vorgesetzten, Kolleginnen, Kollegen sowie

Kundinnen und Kunden gerichtet

 

Vorzugsweise arbeite ich auf der Gesprächsebene

Dabei rege ich zum

offenen Austausch an und unterstütze

die Suche nach neuen Handlungsmöglichkeiten

 

Nach Absprache sind

andere Bearbeitungsformen möglich

Fallsupervision

Berufsgruppen, die Menschen hilfreich zur Seite stehen, sie fördern oder betreuen sind ständig gefordert ihre emotionalen und sozialen Fähigkeiten zu erweitern.

 

Oft erleben diese Berufsgruppen sich selbst am Rande der Erschöpfung - ein schleichender Prozess, der an den Kräften zehrt und sich schädlich auf die Arbeitsbeziehung zu den anvertrauten Menschen auswirkt.

 

Die Qualität der Arbeit leidet, die eigene Unzufriedenheit wächst.

In Fallsupervisionen biete ich

emotionale Entlastung und ermächtige

zu Austausch von individuellen

und fachlichen Handlungsmöglichkeiten

am Fallbeispiel

"Supervision" - was ist das?

Supervision1 ist

eine Beratungsmethode, die zur Sicherung und Verbesserung der Qualität beruflicher Arbeit eingesetzt wird. Supervision bezieht sich dabei auf psychische, soziale und institutionelle Faktoren.

 

Supervision nützt

dem professionellen Umgang mit schwierigen Kundinnen und Kunden sowie Klientinnen und Klienten,

der emotionalen Entlastung, der Verbesserung von Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, der Entwicklung

von Konflikt- und Verhandlungsfähigkeit, der Erweiterung der Wahrnehmungsfähigkeit und Persönlichkeitsentwicklung.

 

Supervision hat zum Gegenstand

Szenen, Probleme, Konflikte aus dem beruflichen Alltag.

 

Supervision unterstützt

die Entwicklung von Konzepten, die Entwicklung der Berufsrolle und bei Strukturveränderungen im Unternehmen.

 

Supervision arbeitet

selbstreflexiv, sie instruiert nicht und sie schult nicht.

 

Supervision fördert

in gemeinsamer Suchbewegung das Lernen von Einzelpersonen, Gruppen, Teams und Organisationen.

 

Supervision stammt

aus der Tradition sozialer Arbeit und hat hier noch immer ein wichtiges Betätigungsfeld. Zunehmend

wird Supervision im Gesundheitswesen, in der Pädagogik, in Wirtschaft und Verwaltung, in  Dienstleistungsunternehmen und in der Politik nachgefragt.

 

Supervision basiert

auf Kenntnissen und Theorien aus Psychologie, Soziologie, Sozialarbeit und Kommunikationswissenschaften.

Mit Supervision

eröffne ich Ihnen sowie Ihren Mitarbeiterinnen

und Mitarbeitern neue Perspektiven

1 Quelle: DGSv -Deutsche Gesellschaft für Supervision e.V.